Beobachtung "4 Braunfilzige Furchenbienen"

Zugewiesene Art/Gruppe
Braunfilzige Furchenbiene
Beobachtungsart
Tier/e
Beobachtungsdatum
Beobachtungszeit
unbestimmt
Anzahl
4
Bemerkungen
Die Bilder zeigen ein Weibchen: es ist stärker behaart und weniger schlank als das Männchen. Am Ende des Hinterleibs lässt sich die den Namen gebende Furche in dem Haarring erkennen. Bild 1 zeigt den Grössenvergleich zu Honigbienen.
Im deutschsprachigen Raum verbreiteter ist der Name Gelbbindige Furchenbiene (so Westrich, NABU, Makrotreff) für Halictus scabiosae.
Medien
Bild
Bild
Bild
Die Darstellung des Beobachtungsorts erfolgt mit Google Maps.
Das ist aber nur möglich, wenn Sie Ihre Zustimmung zur Datenschutzerklärung geben.
Klicken Sie dazu im blauen Balken unten auf "ich stimme zu" und aktualisieren Sie dann den Browser.
Koordinaten
47.634948351527,9.2093609703014
Melder/in
Seehaas
Herkunft
Wilde Nachbarn Thurgau

Artporträt