Beobachtung "mehr als 10 Bergmolche"

Zugewiesene Art/Gruppe
Bergmolch
Beobachtungsart
Tier/e
Beobachtungsdatum
Beobachtungszeit
14.00 - 14.59
Anzahl
>10
Bemerkungen
Bergmolche, Larven von Bergmolchen (Bild 2) und Kaulquappen. Ein hell beiger (fast etwas rosa wirkender) Molch mit feiner Musterung kann wegen Licht und Spiegelung nicht fotografiert werden. Nahe dem Beckenrand, da wo nach einem anderen Eintrag in der Karte schon ein Mäusebussard beobachtet wurde, liegt ein toter Bergmolch, unmittelbar neben weissem Kot von einem grösseren Vogel (aber kleiner als ausgewachsener Graureiher). Rundum mehrere herausgefischte und angeknackste Wasserschnecken.
Medien
Bild
Bild
Bild
Die Darstellung des Beobachtungsorts erfolgt mit Google Maps.
Das ist aber nur möglich, wenn Sie Ihre Zustimmung zur Datenschutzerklärung geben.
Klicken Sie dazu im blauen Balken unten auf "ich stimme zu" und aktualisieren Sie dann den Browser.
Koordinaten
47.3400072,8.6066975
Melder/in
Wapiti
Herkunft
Wilde Nachbarn Pfannenstil

Artporträt

Ichthyosaura alpestris